Spielprinzip

Du trittst mit Deinem Auftrag zur Regierungsbildung gegen bis zu 5 weitere Mitspieler an.
Am Anfang erhält jeder Spieler 2 Aktionskarten (Ereignis- und Koalitionskarten) und aus der Bank ein Startkapital im Wert von 4 Penunzen. Die restlichen Aktionskarten werden gemischt und bilden den Ziehstapel, neben dem die oberste Aktionskarte aufgedeckt wird. Reihum können nun alle Spieler jeweils einen von sechs verschiedenen Spielzügen ausführen.
  • Kartenkauf: Für eine Penunze kannst Du die oberste Karte vom Ablagestapel erwerben.
  • Ziehen/Abwerfen: Die oberste Karte vom Ziehstapel nehmen und dafür eine Karte aus der Hand abwerfen.
  • Aussitzen: Eine Wahlkampfpause einlegen und dafür eine Penunze aus der Bank kassieren.
  • Ereigniskarte ausspielen: Ausspielen einer Ereigniskarte, ggf. die dafür auf der Karte verzeichneten Kosten in die Wahlkasse einzahlen und das Ereignis ausführen. Danach wird die Karte aus dem Spiel genommen.
  • Tauschangebot: Einem Mitspieler eine Karte zum Tausch gegen eine gewünschte Karte aus seiner Hand anbieten.
  • Kaufangebot: Eine eigene Karte aus der Hand zum Verkauf anbieten oder ein Kaufangebot für eine gewünschte Karte unterbreiten.
Ziel ist es, durch Tausch oder Kauf möglichst viele Karten der passenden Koalitionsfarben zu sammeln. Achte stets darauf, über genügend Penunzen zu verfügen, um nicht aussitzen zu müssen. Durch den geschickten Einsatz von Ereigniskarten kannst Du den Wahlkampf zu Deinen Gunsten beeinflussen und die anderen Mitspieler an der Erfüllung Ihres Auftrags hindern. Wenn es die politische Lage erfordert, solltest Du Dich nicht scheuen, Deinen Auftrag durch das Ausspielen der Ereigniskarte „Koalitionswechsel“ zu tauschen.

Sobald Du 3 Koalitionskarten einer auftragsgemäßen Farbe in Händen hältst, musst Du diese Karten auslegen und kassierst dafür eine Prämie aus der Bank. Ausgelegte Koalitionskarten können von Mitspielern durch die Ereigniskarte „Misstrauensvotum“ vorübergehend deaktiviert werden.

Es gewinnt, wer die zur Auftragserfüllung erforderliche Anzahl passender Koalitionskarten vorweisen kann.